RSS Feed | Sitemap | Suche:
flawless_mt.jpg

Qualifikation - Erfahrung - Qualität - Fortbildung

... sind die Schlüssel zum Erfolg Ihrer Implantatbehandlung


 

Qualifikation: Dr. Fürstenau ist Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie. Diese Ausbildung stellt die höchste Stufe der Grundqualifikation im implantologischen Bereich dar.
Darüber hinaus ist er zertifizierter Implantologe mit Anerkennung durch alle namhaften Verbände in Deutschland und Europa.
Weiterhin ist er ein Master of Science im Fachgebiet Implantologie.
Mehr Ausbildung geht nicht.

Erfahrung: Implantologie ist integraler Bestandteil der klinischen Ausbildung zum MKG-Chirurgen. Somit blickt Dr. Fürstenau auf mittlerweile mehr als 20 Jahre Erfahrung mit vielen tausend gesetzten bzw. versorgten Implantaten zurück. Auch in schwierigen oder aussichtslosen Fällen können wir häufig eine Versorgung leisten, da z. B. alle Techniken zur Lagerbildung angeboten und beherrscht werden. Fälle mit hohem Anspruch an die Ästhetik können mit computergestützter 3D-Planung perfekt gelöst werden.

Qualität: Wir verwenden ausschließlich hochwertige Produkte von renomierten bzw. marktführenden Herstellern. Das Team ist durch ständige Fortbildung auf der Höhe der Zeit. Die Praxis-Klinik ist ISO-zertifiziert.

Fortbildung: Wir sind ständig für Sie auf Fortbildungen und Kongressen. 
Dr. Fürstenau war jahrelang als Fachreferent tätig und referierte auf Schulungen und Workshops im gesamten Bundesgebiet über seine Behandlungskonzepte.
Aktuell konzentriert er sich auf die direkte Wissensvermittlung an Kollegen vor Ort. Der ITI-Study-Club Detmold ist das ideale  Instrument hierfür. Der Study-Club wurde von Dr. Fürstenau gegründet und wird setdem von ihm geleitet.
Der Weiteren begleitet Dr. Fürstenau regelmäßig implantatprothetische Workshops, um interessierte Kollegen an seinen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Weitere Informationen über:

Ist ein "Master of Science" der bessere Implantologe?
Zertifizierte Implantologie
Qualitäts-Management

zurück

Datum der letzten Änderung: 03.01.2016