RSS Feed | Sitemap | Suche:
flawless_mt.jpg

Gesichtsschmerz

Menschen mit Gesichtsschmerz konsultieren oft viele verschiedene Fachärzte, erhalten entsprechend unterschiedliche Diagnosen und eine Vielzahl – oft vergeblicher – Behandlungen. Dabei ist die Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie auf die Schmerzsyndrome des Gesichtes spezialisiert und kann mit abgestuften Behandlungsstrategien effizient helfen.

Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung ist die präzise Diagnostik, denn es gibt verschiedene Schmerzsyndrome, deren Symptome sich teilweise überschneiden. Oft werden Schmerzen durch Fehlfunktionen des Kiefergelenks mit seinen hochkomplexen knöchernen, muskulären und nervalen Strukturen verursacht. Die einzelnen Komponenten bilden ein kompliziertes zusammenhängendes System. Störungen in einem Bereich beeinflussen immer das gesamte System, können sogar zu regelrechten Schmerz-Kettenreaktionen führen. Experten sprechen dann von so genannten kraniomandibulären Schmerzen. Hinzu kommen mögliche rheumatische Kiefergelenkerkrankungen sowie Verschleißerscheinungen (Arthrose) der Kiefergelenke. Auch Nervenschmerzen, etwa die Trigeminusneuralgie oder Neuropathien können als Schmerzursache in Betracht kommen.
 
Das Therapiekonzept wird nach aktuellen Richtlinien und Erkenntnissen individuell auf die jeweilige Problematik zugeschnitten. Von der physikalischen Therapie und Physiotherapie über die Schienenbehandlung und medikamentösen Therapie bis hin zu kieferorthopädischen und kieferchirurgischen Maßnahmen werden dabei alle Möglichkeiten in Betracht gezogen. Bei der großen Mehrzahl der Betroffenen kann dadurch Linderung, oft sogar völlige Schmerzfreiheit erreicht werden.

Typische Symptome, bei denen Sie sich an den Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen wenden sollten:

► Schmerzen in den Kiefergelenken, die in die Ohren, zur Schläfe, in den Hinterkopf, zum Hals oder in die
    Schultern ausstrahlen (wegen der "Ohrenschmerzen" wird häufig der HNO-Arzt aufgesucht!).
Nicht selten treten Schmerzen auch an der Halswirbelsäule, am Rücken und der Schulter auf.
Schmerzen beim Kauen oder Sprechen.
Manchmal schmerzhafte Behinderung der Mundöffnung oder des Mundschlusses, Abweichung des Kinnes
    bei der Mundöffnung zur Seite.
Kiefergelenkgeräusche
Rötungen und Schwellungen der Kiefergelenke.
zurück

Datum der letzten Änderung: 21.02.2009

Medizinische Aussagen: Die getätigten Aussagen gründen sich auf allgemeinen medizinischen Erkenntnissen und auf eigenen Erfahrungen.
Dr. Werner Fürstenau (Facharzt für MKG-Chirurgie und Zahnarzt)