RSS Feed | Sitemap | Suche:
flawless_mt.jpg

Sofortimplantation

Geht ein Zahn beispielsweise durch einen Sportunfall verloren und kann der Zahn nicht wieder eingesetzt werden (Replantation), dann bietet sich vorrangig eine Sofortimplantation an.
Dabei wird in das bestehende Zahnfach (Alveole), am besten am gleichen Tag, ein Implantat eingesetzt. Dieses übernimmt die Aufgaben der Wurzel.

Eine perfekt aussehende provisorische Krone kann in der Regel sofort (innerhalb einiger Stunden) vom Zahntechniker angefertigt werden.

Im Idealfall merkt niemand, dass überhaupt etwas passiert ist.

Diese Technik bietet sich auch an, wenn Zähne aus anderen Gründen nicht mehr zu halten sind.

Wir haben große Erfahrung mit Sofortimplantationen.
 
Gründe, die für einen sofortigen Ersatz eines verlorengegangenen Zahnes sprechen:
- Optimaler Erhalt der funktionellen Strukturen
- Optimaler Erhalt der Ästhetik
- Kurze Behandlungszeit
- Keine unangenehm zu tragenden Provisorien
 
Dagegen sprechen:
- Kompliziertere Operation beim Einbringen des Implantates
- Geringgradig höhere Verlustrate von Implantaten durch noch bestehende Restentzündung an den
     vorhandenen Hart- und Weichgeweben
- Höhere Kosten, da in der Regel mit einer provisorischen Sofortkrone gearbeitet wird

 
Die Rückbildung des zahntragenden Knochens (Alveolarfortsatz) kann dadurch weitgehend verhindert werden. Dadurch behält das Weichgewebe (Zahnfleisch) seine stützenden Strukturen und kann daher nicht in sich zusammenfallen.

Eine optimale Ästhetik kann erreicht werden.
 

Sehen Sie selbst:

IMG_2325_small.jpg
IMG_2326_small.jpg

Medizinische Aussagen: Die getätigten Aussagen gründen sich auf allgemeinen medizinischen Erkenntnissen und auf eigenen Erfahrungen.
Dr. Werner Fürstenau (Facharzt für MKG-Chirurgie und Zahnarzt)

zurück

Datum der letzten Änderung: 20.01.2012