RSS Feed | Sitemap | Suche:
flawless_mt.jpg

Knochenaufbau

Für den Halt einer Prothese und besonders als Fundament für ein Zahnimplantat ist ein gesunder Knochen notwendig.

Knochenaufbau für Prothesen:
Herkömmliche Prothesen "reiten" auf dem zahnlosen Kieferkamm. Das funktioniert immer dann gut, wenn der Kiefer noch hoch und breit ist. Häufig ist aber schon Knochensubstanz verlorengegangen, beispielsweise durch den Verlust von Zähnen, eine fortgeschrittene Parodontalerkrankung oder durch das langjährige Tragen einer Prothese.

knochendefekt.jpg

Knochenaufbau für Implantate:
Ein gutes Knochenlager ist besonders wichtig. Ist der Kiefer schmal, muss ein kleineres Implantat gewählt werden. Dadurch ist die Langzeitstabilität möglicherweise eingeschränkt.
Der Rückgang des Knochens ist meistens asymmetrisch. Folge ist, dass Implantate ohne vorherige Optimierung des Knochenlagers gerne am "falschen Ort" eingebaut werden. Das gefährdet die Funktion und den ästhetischen Erfolg.

Besonders für eine Frontzahnversorgung müssen häufig operative Vorbereitungen getroffen werden, damit Ihr Lächeln wieder perfekt wird.

kammaufbau_4.jpg

Weitere Informationen über

Parodontalerkrankungen
Knochenregeneration

Medizinische Aussagen: Die getätigten Aussagen gründen sich auf allgemeinen medizinischen Erkenntnissen und auf eigenen Erfahrungen.
Dr. Werner Fürstenau (Facharzt für MKG-Chirurgie und Zahnarzt)

zurück

Datum der letzten Änderung: 21.02.2009