RSS Feed | Sitemap | Suche:
flawless_mt.jpg

Implantat-Diagnostik

Zur Diagnostik stehen modernste Geräte zur Verfügung:

  • Digitales Röntgen
    Um den Sitz des Implantats zu überprüfen, verfügen wir über ein digitales Röntgengerät der neuesten Generation.
    Die Strahlenbelastung beim digitalen Röntgen ist bedeutend geringer als beim herkömmlichen Röntgen (bis zu 90%). Ihr Körper wird nicht unnötig belastet.
    Die Bilder sind dabei um Längen besser als mit konventionellen Röntgengeräten.
     
  • Resonanz-Frequenz-Analyse (Osstell-Messung)
    Um den Grad der Einheilung des Implantats bestimmen zu können, setzen wir die Magnet-Resonanz-Analyse („Osstell-Diagnostics“) ein. So stellen wir sicher, dass ihr Implantat belastbar ist, damit möglichst früh z. B. die Zahnkrone aufgesetzt werden kann.
     
  • DVT-basierte, computergestützte 3D-Planung
    Wir sind in weitem Umkreis einer der frühen und führenden Anwender von computergestützten 3D-Systemen (coDiagnostiX, med3D, ceHa implant).
    Diese Art Planung erlaubt die sichere Implantation auch in schwierigsten Situationen.

 

Weitere Informationen über:

3D-Implantat-Planung

Immer einen Schritt voraus - Praxis-Klinik Dr. Fürstenau

Medizinische Aussagen: Die getätigten Aussagen gründen sich auf allgemeinen medizinischen Erkenntnissen und auf eigenen Erfahrungen.
Dr. Werner Fürstenau (Facharzt für MKG-Chirurgie und Zahnarzt)

zurück

Datum der letzten Änderung: 10.05.2009